beheizbare handschuhe

Wenn die ersten Schneeflocken fallen und es kälter wird, braucht es nicht nur eine warme Jacke, sondern auch entsprechende Handschuhe. Insbesondere bei längeren Wanderungen oder Autofahrten. Mittlerweile gibt es sogar beheizbare Handschuhe zu kaufen. Sie helfen gegen frierende Hände und machen dazu einen optisch guten Eindruck. Doch worauf müssen Betroffene beim Kauf achten und wie funktionieren sie? Weitere Tipps und Tricks zeigt der folgende Artikel auf.

Wie funktionieren beheizbare Handschuhe?

Bei beheizbaren Handschuhen handelt es sich um simple Handschuhe, die jedoch mit kluger Technik verbunden sind. Im Inneren sind Drähte integriert, welche mit einem Akku verbunden wurden. Der Reißverschluss ist wasserdicht und kann ohne Probleme gesteuert werden. Der große Vorteil: Handschuhe dieser Art lassen sich für mehrere Stunden verwenden. Völlig egal ob im Innen- oder Außenbereich.

Dasselbe Prinzip haben auch beheizbare Socken und Jacken. Genutzt werden können sie für die unterschiedlichsten Anlässe wie für einen Spaziergang, längere Wanderungen oder Skifahren.

beheizbare handschuhe

Worauf gilt es zu achten?

Gerade beim Erstkauf können viele Fehler begangen werden. Umso wichtiger ist es sich davor zu informieren. Doch worauf kommt es bei den beheizbaren Handschuhen an? Folgende Aspekte sollte jeder berücksichtigen:

– Kapazität des Akkus
– Isolation
– Heizfläche
– Größe generell

Fazit

Die Drähte im Inneren sorgen selbst bei Minustemperaturen für warme Hände. Wichtig ist es beim Kauf auf die Kapazität des Akkus zu achten. Je größer dieser ist, umso länger lassen sich die Handschuhe mit Strom versorgen.