Die Mouches volantes als Störfaktor

Ich glaubte immer, ich müsste zum Facharzt, wenn ich meine Glaskörpertrübung loswerden wollte. Aber der Ophtalmologe konnte mir eigentlich auch nicht helfen. Er versuchte zwar, das zu tun, aber hatte bei der Glaskörpertrübung keinen Erfolg. Ich habe dann eher gedacht, ich könnte mich an jemanden wenden, der kein Arzt ist. Aber das war echt auch keine gute Idee. Dann kam ich durch Empfehlung auf den Laser, der mein Leiden heilen sollte. Floaterlaser konnte meine Mouches volantes korrigieren. Die Flocken sind verschwunden, als ich mich dieser Behandlung unterzogen habe. Die Flocken auf dem Glaskörper sind nun weg. Ich konnte wieder durchatmen und mich auf meine Augen voll und ganz konzentrieren. Ich habe den Floaterlaser – www.floaterlaser.com meinem Bekanntenkreis empfohlen. Da gab es auch so manchen “Patienten” mit den Mouches volantes. Aber wie man nun gesehen hat, gehen sie mit Hilfe dieser Behandlung auch ganz schnell wieder weg. Man muss sich nur darauf einlassen. Ein Laser ist eben eine innovative Methode, um eine solche Behandlung vornehmen zu lassen. Aber mit einem Laser muss man sich erst gewissermaßen anfreunden.

Augenprobleme

Die Laserbehandlung am Auge mit Floaterlaser

Der sogenannte Floaterlaser sorgte bei mir für ein Wohlgefühl, auch während der Behandlung. Es kam zu keiner Irritation oder sonstigen Nebenwirkungen. Vielleicht sind aber auch Nebenwirkungen möglich, das kann ich so nicht beurteilen, weil ich wie gesagt keine hatte und vielleicht spüre ich auch nachher noch etwas, das weiß ich nicht. Aber jetzt bin ich glücklich!