Führungszeugnis online beantragen

Bis vor kurzem konnte ein polizeiliches Führungszeugnis nur auf der zuständigen Meldebehörde / Gemeinde beantragt werden, hier musste man persönlich erscheinen und der Ausweis bzw. der Reisepass musste vorgezeigt werden. In Ausnahmefällen – wie einem Auslandsaufenthalt – konnte das Führungszeugnis auch schriftlich beantragt werden, jedoch musste man hierfür auch bei einem Notar oder einer amtlichen Behörde erscheinen, die den Antrag offiziell bescheinigt. Das Führungszeugnis wird vom Bundesamt für Justiz ausgestellt und verschickt.

führungszeugnis online beantragen

Führungszeugnis online beantragen

Seit 2016 kann man das polizeiliche Führungszeugnis online beantragen. Immer mehr Menschen machen sich das zu Nutzen und beantragen ihr Polizeiliches Führungszeugnis von zu Hause. Ein Führungszeugnis kann ab dem 14. Lebensjahr beantragt werden. Für Personen zwischen 14 und 17 Jahren muss ein gesetzlicher Vertreter das Führungszeugnis beantragen. Bei geschäftsunfähigen Personen muss immer der gesetzliche Vertreter das polizeiliche Führungszeugnis beantragen. Ein Führungszeugnis kann in Deutschland nur in deutscher Sprache beantragt werden, es ist dem Antragsteller freigestellt, ob er dies in eine andere Sprache übersetzen lassen möchte. Eine siegelhafte Behörde oder ein Notar kann auch eine beglaubigte Kopie des Dokuments machen, das Bundesamt für Justiz bietet diese Leistung nicht an.

führungszeugnis online beantragen

Verschiedene Arten von Führungszeugnissen

1. Das Privatführungszeugnis, dieses Führungszeugnis ist für private Zwecke gedacht, oder kann beim Arbeitgeber vorgelegt werden.

2. Das Behördenführungszeugnis, es enthält neben den strafrechtlichen Urteilen auch verwaltungsbehördliche Urteile.

3. Das erweiterte Führungszeugnis, dieses Führungszeugnis wird benötigt, wenn der Antragssteller eine Beschäftigung im Kinder- und Jugendbereich anstrebt