Paysafecard kaufen

Wenn es um digitale Transaktionen geht, sind sich viele Menschen unsicher. Es gibt immer wieder Berichte davon, dass persönliche Date und ähnliches geleakt wurden. Deswegen lohnt sich ein Blick auf die Zahlungsmethode mithilfe einer Paysafecard kaufen. Das elektronische Zahlungsmittel kommt in zahlreichen Ländern zum Einsatz und verfügt über Features, über die andere nur träumen können. Welche das sind, wie das Prinzip funktioniert und was sonst noch beim Erwerb zu beachten ist, wird ausführlich in den folgenden beiden Abschnitten behandelt.

Was genau ist eine Paysafecard?


Bekannt wurde das elektronische Zahlungsmittel vor allem durch seine sichere Zahlungsweise. Nutzer benötigen für das Bezahlen nicht mehr als die 16-stellige PIN, die einem beim Kauf zur Verfügung gestellt wird. Dieser ist dann so lange gültig, bis das komplette Guthaben darauf aufgebraucht wurde. Genutzt werden kann der PIN für verschiedenste Sachen im Internet:

– Kauf von Kleidung
– Erwerb von Lebensmitteln
– Spielzeug, Makeup, etc.

paysafecard kaufen

Funktionsweise, Anwendungen, Gebühren


Das Prinzip hinter der Paysafecard bleibt immer gleich. Zu Beginn müssen die Betroffenen einen Geldbetrag wählen, mit der sie die Karte aufladen wollen. Zur Auswahl stehen mehrere Beträge zwischen 10 und 100 Euro. Sogar für Kinder gibt es Limits, damit diese nicht einfach hohe Geldbeträge aufladen. Übrigens bietet Paysafecard mit my-paysafecard eine zusätzliche Leistung an.

Ebenfalls immer wieder tauchen Fragen zwecks Limits und Gebühren auf. Wie bereits erwähnt kann eine Karte nicht überschritten werden wie es bei Kreditkarten der Fall wäre. Nach dem Verbrauch des Geldes funktioniert der PIN nicht mehr. Es braucht anschließend eine neue. Punkten kann die Karte vor allem im Bereich der Sicherheit. Einziger Nachteil ist jedoch, wenn der PIN samt Karte verloren geht. Ansonsten überwiegen ganz klar die Vorteile, weshalb auch Unternehmen viel Wert auf die Paysafecard legen.